Abmessungen / Dimensions

Abmessungen
Achtung: Ich habe die Abmessungen korrigiert, weil ich die Maßzahl für die      Spurweite falsch gelesen hatte (schwer erkennbar).

Von der MeP 1112 baue ich gerade ein Modell im Maßstab 1:32.
Erst sehr spät, nachdem ich schon angefangen habe zu bauen, fiel mir auf, dass an den in der Literatur angegebenen Hauptabmessungen etwas nicht stimmen kann. Es wurde dadurch auffällig, dass die Varianten 1112 S1/S2 und V1 dieselben Hauptanmessungen haben sollen. Eine einfache Verhältnisbildung der aus der Zeichnung herausgemessenen Maße für Spannweite und Länge liefert aber unterschiedliche Werte.
Bei nicht maßstabsgerecht wiedergegebenen Abbildungen sucht man immer nach einem angegebenen Maß, an dem man dann den Abbildungsmaßstab ausrechnen kann. Auf beiden Original-Zeichnungen findet sich bei näherem Hinsehen eine Maßeintragung für die Spurweite des Hautfahrwerks. Und hier sieht man schon die erste Abweichung zur Angabe in der Literatur. Der Typ V1 hat nicht dieselben 2100 mm wie die Varianten S1 und S2 sondern 2540 mm Spurweite. Das vergrößerte Maß ist auch plausibel, da die Hauptfahrwerksbeine der V1 stärker gespreizt sind. Meine Vergleichszeichnung ist durch Scannen und (händisches) Vektorisieren der Buchvorlagen entstanden. Auf denselben Maßstab gebracht, erkennt man deutlich, dass die V1 Variante eine merklich verringerte Spannweite besitzt. Dies ist ebenfalls plausibel, da die Literatur bei der V1 von einer um
3 Quadratmeter auf 19 Quadratmeter reduzierten Flügenfläche spricht. Auch die Rumpflänge ist geringer. Sogar der Rumpfdurchmesser ist geringfügig geringer, was jedoch nicht viel sein kann, da schließlich dasselbe Triebwerk HeS 011 hineinpassen sollte.

gegenueberstellung-mep-1112-s2-und-v1-3

 

 

Somit hätte die MeP 1112 V1 folgende Hauptabmessungen:
Spurweite / wheel gauge                                2540 mm
Spannweite / wing span                                 8160 mm
Flügelfläche / wing area                           ca. 19 m²
Rumpflänge / length of fuselage            ca. 8320 mm
Länge ü. Leitwerk /length o. tail unit          9240 mm

Die Spurweite 2540 ist eindeutig lesbar im Buch „Die deutsche Luftfahrt, Band 17, Willy Messerschmitt, Pionier der Luftfahrt und des Leichtbaus“, das ich mir leider erst jetzt zu Weihnachten (2016) geleistet habe. Auch die Spannweite und die Länge sind dort zweifelsfrei benannt.

The wheel gauge of 2540 is clearly to be seen in the book „Die deutsche Luftfahrt, Band 17, Willy Messerschmitt, Pionier der Luftfahrt und des Leichtbaus“ which I afforded unfortunately not until this christmas (2016). Even wing span and length are named there without any doubt.

The Original Drawing (below)

Achtung: Spurweite ist 2540 und nicht 2340
Attention: Wheel gauge is 2540 and not 2340

Mep 1112 Orig

Dimensions

Attention: I have just corrected the dimensions because I did not read the          value for the  wheel gauge correctly (hard to decipher).

At the moment I am building a model of the MeP 1112 V1 in 1/32 scale. Very late I noticed that there must be something wrong with the main dimensions given in literature. It became noticeable by the “fact” that the variants MeP 1112 V-1 und S1 / S2 should have the same dimensions. Simply calculating the ratio between span and length measured from the drawing generated different values. If drawings have an indefinite scale you always search for some given dimensions so that you can calculate the scale of the illustration. In both original drawings you can find a value for the wheel gauge. And here you can see the first deviation to the declarations in literature. The type V-1 does not have the same gauge 2100 mm as the variants S1/S2 but it has 2540 mm gauge. This bigger value is plausible because the carriage legs have a wider spread. My comparative drawing has been generated by scanning and manual vectorizing the literature illustrations. Adapted to the same scale it is obvious that the V-1 has a considerably smaller wing span. This is also plausible because the literature says that the wing area of the V-1 is 19 m² i.e. 3 m² less than of the S1/S2.
In consequence even the fuselage length and the fuselage diameter are smaller. The last can’t be much because the same jet engine had to fit into at least.